Inspiration für Fotoregale

  • Geschrieben am
  • Durch Karin
  • 0
Inspiration für Fotoregale

Es gibt dafür sehr viele Namen: Fotohalter, Fotoleisten und Bilderleisten, aber ich nenne sie Fotoregale. Fotoregale sind unglaublich nützlich, um eine Sammlung von Fotos, Bildern und anderen Dingen darauf zu platzieren. Kein umständliches Löcher bohren, um ein Bild aufzuhängen. Das Bild wird einfach auf das Fotoregal gestellt und sollten Sie etwas anderes darauf platzieren möchten, können Sie es schnell und einfach verändern. Ich habe ein Fotoregal über meinem Wohnzimmersofa und eines im Badezimmer. Um Ideen zu finden, wie ich mein Fotoregal gestalten möchte, bin ich auf die Suche nach Inspiration gegangen, um zu sehen, was andere Menschen auf ihren Fotoregalen präsentieren und wie. Wenn auch Sie auf der Suche nach Inspiration für Ihr Fotoregal sind, schauen Sie sich weiter hier um!




Heranzoomen an die Details

Verwenden Sie einfache Bilderrahmen mit einem abweichenden Bilderrahmen, der dadurch heraussticht - hier ein goldener Kitsch-Bilderrahmen:



Verwenden Sie Bilderrahmen mit demselben Format für einen straffen Look, bei dem alle Bilderrahmen gemeinsam an der Oberseite abschließen:



Lassen Sie Bilderrahmen überlappen und hängen Sie eine Lampe an Ihr Fotoregal:



Wählen Sie eine Anzahl größerer Bilderrahmen statt vieler kleiner Bilderrahmen, um Ihr Regal zu füllen:



Setzen Sie bewusste Highlights mit verschiedene Materialien - hier zum Beispiel Holzfarben. Verwenden Sie nicht nur Bilderrahmen, sondern auch Vasen, Briefe, Dosen und ein Paar einzelne Fotos ohne Bilderrahmen:



Platzieren Sie auf der Mitte ein paar überlappende Bilderrahmen. An den Seiten ist dann noch genug Platz für andere Dekoartikel, wie eine Laterne, Vasen oder sogar eine Pflanze: 



Benutzen Sie auch den Platz oberhalb des Fotoregals, um zum Beispiel eine Karte mit Klebeband aufzuhängen:



Sorgen Sie für Ausgeglichenheit, indem Sie an beiden Regalseiten jeweils einen großen Bilderrahmen und dazwischen andere kleine Bilderrahmen und Dekoartikel platzieren:



Hier wurden zwei verschieden lange Fotoregale verwendet, wodurch neben dem kleinen Fotoregal Platz für weitere Bilder an der Wand entsteht. Das sorgt für einen spielerischen Effekt:



Kombinieren Sie eine Anzahl größerer Bilderrahmen mit kleinen Dekoartikeln. Hier sind alle Bilderrahmen in schwarz gehalten und mit Schwarzweißbildern bestückt, wodurch ein schönes Gesamtbild entsteht: 



Verwenden Sie auch einmal ein leeres Regal, wie zum Beispiel beim untersten Brett. Verwenden Sie nicht nur Bilderrahmen, sondern auch ein schönes Buch, Serviertablett oder eine Vase. Auf dem obersten Regal wurden am äußeren Rand Buchstaben aufgestellt. Auf diese Idee wäre ich nicht so schnell gekommen!



Wählen Sie eine Akzentfarbe, hier die Farbe Gold, die im Buchstaben, bei der zweiten Vase und dem großen Druck wiederzufinden ist.  Platzieren Sie nicht zu viel auf dem Regal:



Hängen Sie auch etwas an die Wand über dem Regal, wie zum Beispiel Karten oder eine schöne Kette:



Ein sehr beladenes Regal, allerdings wirkt es durch das einheitliche Schwarzweiß dennoch ruhig. Auch auf die Bilderrahmen selbst kann man noch Dekoartikel stellen:



Eine Kombination aus Bilderrahmen, die auf ein Regal gestellt wurden, mit zwei großen Bilderrahmen im Hintergrund, die an der Wand aufgehängt wurden. Einfache Drucke mit viel Weiß und Passepartouts sorgen für einen räumlichen Effekt:



Vergessen Sie nicht, dass man noch etwas an das Regal hängen kann, wie hier zum Beispiel das Äffchen und die Lampe. Schaffen Sie zwischen zwei Bilderrahmen Platz für andere Dekoartikel:



Das tolle an einem Fotoregal ist, dass man es immer wieder neu 'gestalten' kann und so die Dekoartikel immer abwechseln und anpassen kann. Ich habe jedenfalls sehr viele Ideen sammeln können, indem ich die Fotoregale anderer Menschen angeschaut habe. Ich hoffe Sie auch!

 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder